Startseite

 
startseite

C.A.P. Noch nie gehört?
Aber vielleicht schon einmal erlebt.
Viele Menschen haben diese Empfindung in der freien Natur, dieses ganz besondere Gefühl, wenn alle Unruhe von einem abfällt, wenn man einfach da ist, verbunden mit den Dingen ringsherum, dem Erdboden unter den Füßen und dem Himmel über allem.

Wem nützt C.A.P.?

Allen Menschen, die

  • von den Umständen an die Wand gedrückt werden und einen Ausgleich brauchen
  • ihre Identität jenseits ihrer gesellschaftlichen Rollen finden wollen
  • nach den spirituellen Traditionen unseres eigenen Kulturkreises suchen

Woher kommt C.A.P.?

In diesem Naturerlebnis aktivieren wir spontan und ohne besondere Schulung in uns einen Instinkt, der von unseren Vorfahren in der Steinzeit stammt. Lebendig ist er noch bei den Jäger- und Sammlervölkern unserer Zeit, die alle diese tiefe spirituelle Verbundenheit mit ihrem Land aufweisen. Aber auch bei allen anderen wartet er einfach auf die richtige Gelegenheit, in der er sich entfalten kann.

Seit wir vor Tausenden von Jahren das Leben als Jäger und Sammler verlassen haben, hat es dieser Instinkt im täglichen Leben immer schwerer. Aber in all dieser Zeit haben religiöse und spirituelle Praktiken daran gearbeitet, ihn zu wecken und zu nutzen, gerade in unseren westlichen Traditionen. Ihre Wörter und Begriffe sind uns heute fremd, aber ihr Kern funktioniert auch heute noch.

Was kann C.A.P.?

C.A.P. hat diese Traditionen in ein einfache Techniken übersetzt, mit der wir die „Natur“ in unserer täglichen Umwelt erkennen und fühlen können, mit der wir diesen Instinkt auf der Straße ebenso wie in der U-Bahn wecken können. Wir schaffen uns damit eine Insel der inneren Ruhe in der wir frei sind von den Zwängen und Wertungen unserer gesellschaftlichen Rollen.

Auf diesen Seiten finden Sie ausführliche Information zum Thema. Falls Sie noch Fragen haben: Ich freue mich über den Kontakt.